Investieren in

zukunftssichere Bauherrenmodelle


Die ÖKO-Wohnbau positioniert sich am Markt als Anbieter von Bauherrenmodellen in ertragsstarken Märkten und Wohnformen mit enormem Zukunftspotenzial.

Grundprinzip

Investoren kaufen entweder einen Anteil an einem Immobilienprojekt (MEG) oder eine konkrete Wohnung in einem Objekt (Top-Zuordnung). Dabei handelt es sich um die Sanierung einer bestehenden Immobilie oder einen Neubau. Durch die Optimierung von Förderungen und Zuschüssen sowie steuerlichen Effekten wird ein überdurchschnittlich hoher Ertrag erreicht.

Die persönliche Grundbucheintragung bietet dabei Sicherheit für Generationen. Nachdem die Liegenschaft lastenfrei ist, erhalten die Eigentümer stabile, indexierte Mieterträge und ein arbeitsfreies Zusatzeinkommen. Ein innovatives und nachhaltiges Nutzungskonzept schafft eine hohe Vermietungssicherheit.

Wie funktionieren Bauherrenmodelle?

Vorteile von Bauherrenmodellen

Maximale Sicherheit durch persönliche Grundbucheintragung

Geringer Eigenkapitaleinsatz – rd. 25% der Gesamtinvestitionskosten – bei Finanzierung / Barzeichnung mit Barzeichnerbonus

Möglichkeit zu Landesförderungen und Annuitätenzuschüssen

Berechtigung zum Vorsteuerabzug durch Unternehmereigenschaft

Beschleunigte Abschreibung der Immobilie (1/15 AfA)

Individuelle Finanzierungsgestaltung nach Fertigstellung der Immobilie

Risikominimierung durch gemeinsame Vermietung und Abschluss eines Generalmietvertrages

Inflationsschutz durch stabile indexierte Mieterträge

Arbeitsfrei = kein persönliches Engagement durch Investoren nötig

Professionelles Immobilienmanagement durch die Betreuungspartner

Werterhalt für Generationen

Hohe soziale Akzeptanz im Zusammenhang mit dem Investment

Regionale Möglichkeit der Immobilienveranlagung

Veranlagung in Märkte mit ständig steigendem Bedarf

BAUHERRENMODELL

BETREUTES WOHNEN


Leistbares Wohnen im besten Alter

Betreutes Wohnen bedeutet, dass Senioren ihren wohlverdienten Lebensabend mit einem hohen Maß an Selbständigkeit in einer privaten, seniorengerechten Wohnung genießen können.

Marktführer in Österreich

Demographische Analysen zeigen, dass Wohnformen für Senioren enormes Zukunftspotenzial haben. Mit den sogenannten Serviceimmobilien für klar definierte Zielgruppen – in diesem Fall „Silver Ager“ – liegt die Nachfrage und das Vermietungspotential nochmals deutlich höher als bei anderen Modellen.

Unser Projektentwicklungspartner Silver Living ist die Nr. 1 in Österreich bei Betreutem Wohnen.

BAUHERRENMODELL

STUDENTEN WOHNEN


Leistbares Wohnen für Studierende

Der Fokus im Zuge der Wohnraumschaffung für Studenten liegt auf den besonderen Bedürfnissen der jungen Zielgruppe. Vor allem die Distanz vom Wohnheim zur Universität, gut durchdachte und klare Grundrisse, Raum zum Entfalten und Lernen sowie kurze Wege zu Freizeitaktivitäten sind für Studierende wichtige Auswahlkriterien.

Ertragsstarke Nische mit attraktiven Renditen

 

 

Studierende als Mieter gehören zu jenen Gruppen, die bisher im Rahmen von Bauherrenmodellen noch wenig im Fokus standen. Die ÖKO-Wohnbau bietet nun Studentenwohnungen als Asset-Klasse an. Dabei werden renovierungsbedürftige Immobilien in zentralen Stadtlagen und in der Nachbarschaft zu Universitäten generalsaniert und moderne Apartments mit einer für Studierende maßgeschneiderten Infrastruktur errichtet.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner Silver Living bieten wir attraktive Serviceimmobilien, welche an zukunftsorientierten Universitätsstandorten wie Graz und Leoben attraktive Renditen versprechen.

BAUHERRENMODELL

WOHNEN AM PULS


Mit Wohnen am Puls bietet die ÖKO-Wohnbau modernes urbanes Wohnen als Bauherrenmodell.

Steueroptimierte Immobilieninvestments

Hier transformiert die ÖKO-Wohnbau beispielsweise ein Gründerzeithaus in einer traditionsreichen Einkaufsstraße zum Vorzeigeobjekt mit hohem Entwicklungspotenzial. Oder ein ehemaliges Schulgebäude wird hochwertig saniert. Durch modernen Baustandard und zeitgemäße Haustechnik wird attraktiver Wohnraum mit hervorragender Infrastrukturausstattung und -anbindung geschaffen.

BAUHERRENMODELL

GENERATIONENHAUS


Mit dem Generationenhaus hat die ÖKO-Wohnbau eine neue Asset-Klasse bei Bauherrenmodellen geschaffen. Ziel ist das generationenübergreifende Zusammenleben von Jung und Alt – eine Wohnform, die wieder stark im Kommen ist. In ein- und derselben Immobilie finden sich beispielsweise ein Kindergarten und Betreutes Wohnen.

Win-Win-Situation: Weniger Vereinsamung und attraktive Renditen

Die Nachfrage von Kommunen nach generationenübergreifenden Modellen steigt, da der Standort nachhaltig gestärkt und die Abwanderung gebremst wird. Das Generationenhaus als Bauherrenmodell bietet nachhaltige Lösungen für Themen wie Vereinsamung, alternde Bevölkerung, hoher Anteil an Single-Haushalten, Tendenz zur Individualisierung oder räumliche Distanz von Familien. Für Investoren ist es damit eine Möglichkeit zum zukunftsträchtigen und langfristigen Vermögensaufbau.