Spatenstich beim Novus Via inklusive OEKO-Wohnbau

Spatenstich beim Novus Via in Villach | 50 % platziert

VILLACH. Ende 2020 präsentierte die ÖKO-Wohnbau in Kooperation mit dem Projektentwickler wert.bau, Nageler Immobilien, Topmiete NSM und Pointinger Bau in einer Online-Pressekonferenz das Projekt „Novus Via“ in Villach. Diese Woche erfolgte bereits der Spatenstich zu den insgesamt vier Bauteilen mit 95 leistbaren und nachhaltigen all-in99 Vorsorgewohnungen. Diese punkten mit ihrer innovativen Kombination aus Baurecht und Massivholzbauweise und sind bereits vor Baubeginn zu 50 Prozent platziert.

Erfolgsgeschichte in Kärnten

In der Friedensstraße/Purtscherstraße entstehen bis Frühjahr 2023 auf einer Grundfläche von 8.296 m2 insgesamt vier Bauteile in ökologischer Massivholzbauweise, welche neben ökologischen Aspekten auch ökonomische Vorteile bietet. Durch den hohen Vorfertigungsgrad ist selbst bei einem Großprojekt wie dem Novus Via die Bauzeit sehr effizient und auch bezüglich des Baustoffes Holz müssen sich künftige Investoren keine Sorgen machen.

Die benötigte Holzmenge ist bereits im Rahmen von langfristigen Verträgen gekauft. (Mario Deuschl, Geschäftsführer der wert.bau)

Eine weitere Besonderheit beim Novus Via ist die Grundstückspacht auf 99 Jahre nach dem österreichischen Baurechtsgesetz. Dadurch spart der Investor teure Grundstückskosten und die Investition amortisiert sich früher.

Durch die günstigen Gesamtkosten ist sogar ein Erwerb einer all-in99 Vorsorgewohnung ohne Eigenkapital bei einem 20-jährigen Finanzierungszeitraum und einem monatlichen „Sparplan“ ab 286 Euro möglich. (Wolfgang P. Stabauer, Geschäftsführer der ÖKO-Wohnbau)

Die 95 neuen Vorsorgewohnungen in Villach setzen den bisherigen all-in99 Erfolg in Kärnten in einer noch beeindruckenderen Dimension fort. Erst Anfang 2020 wurde ein all-in99 Projekt in Klagenfurt mit 56 Wohnungen fertig gestellt und Pionierarbeit im mehrgeschossigen Wohnbau in reiner Massivholzbauweise geleistet.

Ein nachhaltiges Investment

Das Wirtschaftsmagazin „trend“ bezeichnete Villach vor Kurzem als „Österreichs Boomtown“. Mitten im Herzen der Alpen-Adria Region gelegen, verzeichnet die Stadt ein starkes Wachstum.

Der erfreuliche Zuzug erfordert klugen und nachhaltigen Wohnbau. Eine ressourcenschonende und ökologische Bauweise sind uns besonders wichtig. (Bürgermeister Günther Albel, Bürgermeister von Villach)

Mit Novus Via entsteht in Kärnten ein weiteres all-in99 Vorzeigeprojekt in Österreich, das mit seinem innovativen Konzept eine Antwort auf zwei der größten Herausforderungen der Immobilienbranche bietet – Nachhaltigkeit und Leistbarkeit. Dementsprechend groß war auch das Interesse der Medien beim Spatenstich – von Print bis TV – zu dem auch Stadtrat Harald Sobe begrüßt werden durfte.

 

NUTZEN AUCH SIE DIE CHANCE – INVESTIEREN SIE IN NOVUS VIA!

 

Header-Bild (von links nach rechts; Fotograf: Adrian Hipp): 
Bernhard Pointinger (Geschäftsführer Pointinger Bau), DI Christian Seiwald (Bau), Adi Nageler (Nageler Immobilien), Mario Deuschl (Geschäftsführer der wert.bau), Wolfgang P. Stabauer (Geschäftsführer der ÖKO-Wohnbau), MMag. Dr. Michael Michor (Grundstückseigentümer über eine Stiftung), Ing. Johannes Porsch (Grundstückseigentümer über eine Stiftung), Christian Nagler (Nageler Immobilien), Harald Sobe (Stadtrat)

Pressemeldungen